Poffertjes gehen immer

Früher konnte man Poffertjes, die bekannten und beliebten kleinen niederländischen Pfannkuchen, nur im Urlaub genießen.

Doch mit etwas Glück gab es einen entsprechenden Stand auch auf der örtlichen Kirmes. Wahlweise mit Butter, Puderzucker, Schokocreme oder auch mit Alkohol für die Erwachsenen konnte man sie dann genießen.

Fasziniert sah ich als Kind den Poffertjesbäckern zu, wie geschickt und flink sie die kleinen Köstlichkeiten in den Mulden wendeten.

Ganz so geschickt bin ich sicher nicht, aber mit meiner Poffertjespfanne gelingen mir auf jeden Fall auch sehr leckere Poffertjes.

Meinen ausführlichen Produkttest zur Poffertjespfanne findet Ihr hier: Produkttest: Poffertjes-Pfanne

Honig der Süße Saft

Die Stiftung Warentest schreibt “Honig im Test – guter deutscher Honig ist rar.” 
Beim jüngsten Test von 36 Honigsorten beurteilten die Prüfer jeden vierten Honig als mangelhaft. Bei Honig gibt es offensichtlich sehr große Preisspannen und nicht jeder teure Honig ist auch ein hochwertiger. 

Unabhängig von den Ergebnissen der Stiftung Warentest lässt sich sagen, dass Honig im wesentlichen über zwei Wege in den Handel kommt. 

Einmal über die Lebensmittelindustrie, die Honig in großen Mengen produziert. Dabei wird versucht Geschmack, Konsistenz und Aussehen möglichst immer gleich zu halten. Erreicht wird das durch die Mischung und entsprechende Behandlung von Honig.

Ein Großteil dieses Honigs kommt aus dem Ausland und der ständig wachsende Bedarf in gleichbleibender Qualität hat ihren Preis. Die massenhafte Honigproduktion führt zu entsprechenden Problemen, wie Ausbreitung von Krankheiten, Einsatz von Medikamenten, usw.

Honigglas des deutschen Imkerbundes

Der andere Weg ist der kleine Imker um die Ecke, den wir bevorzugen. Davon gibt es über 130.000 in Deutschland.

Es sollte also für jeden in der Nähe einen geben. Unser Imker produziert nach den Richtlinien des Deutschen Imkerbundes, zu erkennen an dem speziellen Honigglas.

So ein regional erzeugter Honig ist aufgrund der notwendigen, aufwendigen Handarbeit oft ein bisschen teurer.

Aber die Qualität ist meist deutlich besser als aus dem Supermarkt und aufgrund der kurzen Wege und des Pfandglases auch weitaus ökologischer.